„Friede für die Welt“, Italien, 2011

Ein Dorf als Ausstellungsraum

Gerade erst ist die Bergneustädter Künstlerin Hendrina Krawinkel aus Italien zurück gekehrt, ihre Begeisterung ist noch ganz frisch. Auf Einladung der chinesischen Galeristin Inna aus Hanfzhou, mit der Krawinkel schon länger zusammenarbeitet‚ reiste die Künstlerin nach Torre Canavese im Piemont, um dort in einer internationalen Künstlegruppe zu malen und zu lernen. „Wir haben uns gegenseitig beflügelt, aber auch korrigiert. Eine ganz außerordentlche Erfahrung.“

Die Aktion unter dem Motto „Friede für die Welt“ bringt dank ihrem Initiator, dem Galeristen Marco Datrino, seit 18 Jahren für jeweils eine Woche im Jahr internationale Künstler in das kleine Dorf, das inzwischen zu einem besonderen Ausstellungsort geworden ist. Ein Teil der Bilder wird dauerhaft an den Hausfassaden befestigt, so dass die Besucher mittlerweile mitten durch Straßen voller Kunstwerke spazieren können.

Besenders inspirierend empfand Krawinkel‚ deren großformatiges Werk nun auch eins der Häuser ziert, die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Maler Chen Don Fang. „Seine Werke sind unglaublich durchdacht. Zu erleben wie andere Künstler arbeiten, ist anregend.“

Quelle: Kölner Stadtanzeiger | kpo

Hendrina Krawinkel

Startseite  |  Werdegang  |  Werke  |  Ausstellungen  |  Atelier  |  Materialien  |  Kontakt

© Copyright – Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten.

Atelier Hendrina Krawinkel
Kölner Straße 257
51702 Bergneustadt

Telefon: 02261 42306
E-Mail: info@hendrina-krawinkel.de